Leckere Preiselbeermuffins

Muffins sind bei mir sehr beliebt und immer irgendwo praktisch. Sie sind nicht zu groß, dass ich sie nicht aufessen könnte. Sie sind eingepackt in einer Form, sodass ich eigentlich nicht krümeln kann und alles auseinander fällt und sie sind mit dem richtigen Rezept immer lecker. Das gibt es heute offiziell von mir!

Ich habe mir letzten Monat Silikonbackförmchen für Muffins gekauft, weil ich mir dachte, sie seien praktischer und kostengünstiger als die Papierformen. Das sind sie auch: Abwaschen und schon sind sie wieder einsatzbereit. Auch das Herauslösen der Muffins ist einfach: Umdrehen und schon liegt der Muffin in der Hand. Die Backförmchen haben nicht einmal halb so viel gekostet, wie die Silikonbackförmchen, die es im Angebot irgendwo im Geschäft gibt. Für 10 Backförmchen habe ich 2€ investiert und sie „funktionieren“ einwandfrei. Im März hätte ich für dafür 13€ bezahlen müssen, wenn ich sie denn gewollt hätte.

Nun zum spannenden Teil des Beitrags: Das Rezept!

Während dem letzten halben Jahr habe ich so einige Rezepte ausprobiert, es hat auch ein Weilchen gedauert, eh ich etwas gefunden habe, was gut ist. Zudem mische ich mir dann irgendwie mit der Zeit meine eigenen Zutaten zusammen.

Für 8 Muffins braucht ihr:

150g Mehl, 100g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker, 1 1/2 TL Backpulver, 100g weiche Butter, 2 Eier, Milch bei Bedarf

Das müsst ihr tun: 

  • Alles, außer die Milch, in eine Schüssel geben und zu einem Teig verrühren
  • Ich mache immer etwas Milch mit in den Teig, damit er etwas geschmeidiger wird
  • Jetzt kommt der lustigste Teil:

    Jetzt kann man alles an Schokoladentröpfchen, Smarties, Aromen, Früchten und Lebensmittelfarben hineinmischen. Ich teile, wenn ich mehrere Muffins mache, den Teig in ein paar Schüsselchen auf und habe somit mehr Abwechslung drin.

  • Ich habe 150g TK Preiselbeeren  genommen und mit dem Teig verrührt
  • Ansonsten nehme ich lieber frische Cranberries, aber die sind hier in Bonn wohl nicht so beliebt.

  • Der Backofen wird auf 175° C vorgeheizt
  • Pro Förmchen etwa 1 1/2 Esslöffel Teig hineinfüllen
  • In den Backofen schieben und etwa 20 – 25 Min. goldbraun backen lassen (am besten man sticht mit einem Zahnstocher ab und zu mal rein)
  • Fertig sind sie, die Muffins

    5 thoughts on “Leckere Preiselbeermuffins

      1. Du hast die Muffins definitiv NICHT nachgebacken :D Also erzähl nicht so viel Quatsch, dann kommt dabei auch kein Käsekuchen raus :*

        1. Ich würde jetzt auch behaupten, dass ich die Muffins nicht nachgebacken habe, wenn ich du wäre. Und weißt du, warum? Dann müsstest du ja zugeben, dass mein Käsekuchen, den du dir gerade genüsslich reingepfiffen hast, um alle Beweise zu vernichten, verdammt lecker war!!!1111einsienself

          1. Ich habe hier nicht ein bisschen Käsekuchen gesehen.. Abgesehen davon: Du und backen? Das ich nicht lache. :P

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    :z 
    (: 
    :8 
    :\ 
    >:( 
    >.< 
    :shocked: 
    x.x 
    :3 
    :D 
    :confused: 
    O.O 
    :cheer: 
    ;) 
    :love: 
    :P 
    :) 
     

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.