[Küchenwunder] Bohneneintopf

bohneneintopf-2Es gab eine Zeit in meinem Leben, da es es jeden Tag Bohneneintopf aus der Dose. Ich mochte den Eintopf aus der Dose. Was mich aber störte, dass es diese jeden Tag gab. Nach zwei Wochen kapitulierte ich und tief die Oma an, die für die Zeit nicht da war. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wonach ich am Telefon gehämmert habe, außer dass ich selbst wie eine Bohne aussah. Jedenfalls war damit der Grunstein für das leidenschaftliche Kochen gelegt. Ich fing an die einfachsten Sachen zu machen, wie Spaghetti mit Tomatensoße. Irgendwann ging es weiter mit Königsberger Klopse und Schnitzel. 

Und dann gab es den Grüne-Bohnen-Eintopf. Angefangen habe ich mit dem kleinen Heftchen von Tim Mälzer. Und weitergemacht habe ich mit meinem Gefühl. Nach und nach hat es meinen Geschmack getroffen, sodass ich inzwischen an mein hauseigenes Rezept angekommen bin. Ich kann mir inzwischen auch nicht mehr vorstellen den Eintopf anders zu kochen. 

bohneneintopfEs gibt Gerichte, die man vielleicht zwei Tage oder auch noch drei Tage essen könnte. Aber es gibt auch Gerichte, die kann ich eine Weile nicht mehr sehen kann, wenn ich sie zwei-drei Mal gegessen habe. Beim Bohneneintopf ist das irgendwie anders. Für mich genau richtig – Gemüse, Fleisch und eine kräftige Brühe. Da passt alles Gute beieinander für mehrere Tage. Und natürlich ist der Eintopf um einiges Leckerer als der aus der Dose.

Bohneneintopf
Vorbereitungszeit
30 Min
Kochzeit
1 Std
Gesamte Zeit
1 Std 30 Min
Vorbereitungszeit
30 Min
Kochzeit
1 Std
Gesamte Zeit
1 Std 30 Min
Zutaten
  1. 400 g Suppenfleisch
  2. 500 g grüne Bohnen
  3. 200 g festkochende Kartoffeln
  4. 1 große Zwiebel
  5. 1 EL Mehl
  6. 1 ½ TL Bohnenkraut
  7. 1 Knoblauchzehe
  8. 100 g Butter
  9. 2 Liter Rinderbrühe
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen
Die App Buy Me A Pie downloaden und die Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen!
Zubereitung
  1. Zuerst die Bohnen waschen und schneiden. In einem Topf Wasser mit Salz und Bohnenkraut die Bohnen gar kochen.
  2. In der Zeit das Suppenfleisch waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Eine Zwiebel abziehen und grob würfeln. Eine Knoblauchzehe abziehen und fein würfeln.
  3. Außerdem die Kartoffeln schälen und fein würfeln.
  4. In einem Topf 100 g Butter erhitzen und darin das Suppenfleisch anbraten. Dazu die Zwiebeln und den Knoblauch geben und glasig anbraten. Das Fleisch aus dem Topf nehmen.
  5. Das Fett mit 1 EL Mehl anrühren und dann mit der Rinderbrühe auffüllen.
  6. Die Bohnen ohne das Wasser in den Topf mit dem Suppenfleisch geben.
  7. Dazu die Kartoffeln geben und mitkochen lassen, bis sie gar sind.
  8. Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Den Eintopf am besten ein Tag vorher zubereiten, dann zieht er gut durch.
Drucken
vanni vanilla http://www.vanni-vanilla.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.