[Küchenwunder] Kartoffelsuppe mit Bockwürstchen

kartoffelsuppeWir essen gerne mal Eintopf. Der einzige Nachteil ist meist, dass wir einen „großen“ Topf verwenden, da es sich für einen Topf, in den ich eher Eier koche, einfach nicht rentiert. Außerdem ist man in der Regel öfter von einem Eintopf und ist jederzeit leicht zu erwärmen – und schmeckt meist auch noch viel besser. 

Meine Lieblingseintöpfe sind seither ich denken kann Grüne Bohnen, Möhren und Kartoffel. Der Hühnernudeltopf ist in der Zwischenzeit auch zu meinen Lieblingseintöpfen geworden. Und das Schöne an all den Eintöpfen ist, dass sie unheimlich lecker schmecken, wenn sie selbst gemacht sind. Bei dem einen oder anderen ist es aufwendiger, aber nichts erwärmt meinen Körper bei dieser Jahreszeit besser. 

kartoffelsuppe-2Ich mag es vor allem erst die Sachen zu aus dem Eintöpfen zu essen, die ich nicht so mag. Das beste kommt dann quasi zum Schluss. Daher sind alle Eintöpfe stückig. Und dann kam der Gedanke, meinen Eintopf zu pürieren. Ich mag diesen Gedanken nicht. Es erinnert mich an Menschen, die nicht mehr gut kauen können. Daher brauche ich in einer Suppe auch etwas Bissfestes. Ich wollte nun endlich mal eine Kortoffelsuppe essen. Diese habe ich mit frischen Zutaten gekocht, pürierte und warf am Ende noch ein paar knackige Bockwurststückchen hinein. Um diese wurde sich gern gestritten (; Es schmeckte gut, aber an die Konsistenz musste ich mich noch etwas gewöhnen.  

Inzwischen gehört sie mit zu meinem Repertoire an warmen Suppen für die kalten Tage. Denn wie wir nun gelernt haben: Eintöpfe sind stückig, Suppen flüssig oder zähflüssig! 

Kartoffelsuppe mit Bockwürstchen
Vorbereitungszeit
20 Min
Kochzeit
45 Min
Gesamte Zeit
1 Std 5 Min
Vorbereitungszeit
20 Min
Kochzeit
45 Min
Gesamte Zeit
1 Std 5 Min
Zutaten
  1. 4 Bockwürste
  2. 600g mehlig kochende Kartoffeln
  3. 3 Möhren
  4. 1 große Zwiebeln
  5. 1 Knoblauchzehe
  6. 500ml Gemüsebrühe
  7. frische Petersilie
  8. 2 - 3 EL Butter
  9. 1 – 2 EL Mehl
  10. Öl
  11. Weißbrot
  12. Salz und Pfeffer
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen
Die App Buy Me A Pie downloaden und die Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen!
Zubereitung
  1. Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen grob würfeln.
  2. In einem Topf die Gemüsebrühe und die Kartoffeln geben und stehen lassen.
  3. Eine Pfanne erhitzen und darin die Butter zergehen lassen. Die Möhren, Zwiebeln und den Knoblauch scharf anbraten, sodass das Gemüse etwas Farbe bekommt und bräunlich wird. Kurz vor Ende das Mehl hinzugeben und gründlich verrühren.
  4. Die Möhren-Zwiebeln nun in den Topf mit den Kartoffeln geben und diese nun kochen, bis sie weich/gar sind.
  5. In der Zeit das Weißbrot würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl anrösten. Das Weißbrot beiseite stellen. Die Bockwürste in Scheiben schneiden und in der Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  6. Den Eintopf mit dem Pürierstab pürieren, bis noch einige Stücken von Möhren und Kartoffeln vorhanden sind.
  7. Die Petersilie waschen und fein hacken. Die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen. Die Bockwürstchen in die Suppe hinzugeben.
  8. Die Suppe nun in einem Teller mit dem Weißbrot und der frischen Petersilie servieren.
Drucken
vanni vanilla http://www.vanni-vanilla.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.