We-e-ekly Vanni [#5]

weekly VanniWPIch musste heute beim Kochen feststellen, dass es letzte Woche ja gar kein Wochenrückblick gab. Ich kann auch sagen warum: Wir verbrachten unseren Jahrestag nachträglich in Brügge. Dort waren wir für ein verlängertes Wochenende, um uns die kleine charmante Stadt und die Küste anzuschauen. Wir fuhren am Sonntagabend wieder nach Hause. Da war nur an Schlaf zu denken. Ich fasse einfach beide Wochen etwas zusammen.

Stimmung der Wochen
Die Stimmung war im Mittelwert durchwachsen. Es gab wunderbare Tage, aber auch (Gott sei dank nur wenige) Tage voller Enttäuschung. Die Enttäuschungen gaben mir aber immer wieder die Kraft, das Geschehene sacken zu lassen und zu akzeptieren. Dadurch entschied ich mich, für die nächsten zwei Monate für ein paar Tage arbeiten zu gehen und fand direkt einen Aushilfejob. Das puschte die Freude ein wenig auf. Dann kam das Wochenende mit Brügge. 75% des Tages war es wunderschön. Je „älter“ der Tag wurde, umso mehr taten mir auch von den ganzen Pflastersteinen die Füße weh. Dadurch war ich dann auch immer schwerer zu begeistern und zu erheitern. Dennoch habe ich wieder etwas von der Welt gesehen und nach einer Woche fand ich die langen Fußmärsche dann noch nicht mehr so schlimm. Die restlichen Tage bestanden dann aus Arbeit und Entspannung im Wechsel. Und das Wochenende nahm dann mit einem Besuch auswärts ein wunderschönes Ende.

Brügge

Seelenglück der Wochen
Nach unserem Brüggewochenende grinste mich ein pinker Brief im Briefkasten an. Mein Herzensritter meinte, dass ich einen Liebesbrief bekommen habe. Naja, es war fast einer. Er kam von meiner Freundin aus Berlin, die mich per Post schon feierte, dass ich meine Prüfungen endlich hinter mich gebracht habe. Es war sehr niedlich, da sie mir zwei Teebeutel dazugelegen hat. Einen zum Entspannen und einen zum „Anspannen“. Da war die Freude natürlich riesig, wie immer, wenn ich ihren Namen auf Briefen und Paketen lese.

Herausforderungen der Wochen
Der erste Arbeitstag. Ich entschied mich nach den Prüfungen noch ein paar Taler für den Führerschein zu verdienen. Da ich damals einfach nur Regale im Supermarkt eingeräumt habe, entschied ich mich das einfach noch mal zu machen. An der Kasse bin ich zu hektisch – also bleibt es „einfach“ nur beim Einräumen. Aus Erfahrung weiß ich, dass das sehr anstrengend ist. Ich wusste also, was auf mich zu kommt. UND trotzdem habe ich den ersten Tag vollkommen unterschätzt, sodass ich danach einfach mal ins Bett gefallen bin – und zwar mit den Kopf voran. Inzwischen bin ich wieder drin. Mir wachsen jetzt auch wieder ein paar Armmuckis :D

Neben dem ersten Arbeitstag gab es das Nähen. Ich habe vor ein paar Wochen auf Mamigurumi diesen Pulli gesehen und verliebte mich auf Anhieb in diesen Stoff. Seit ich für den Führerschein zurücklege gönne ich mir ja nichts mehr, aber bei dem Stoff ging es nicht anders. Ich bestellte ihn mir zur Belohnung für die Prüufungen. Nun sind sie vorbei. Direkt einen Tag nach der Prüfung nähte ich. Der Pulli sah wunderbar aus. Mit der Bommelborte am Bauch.. Hach ja, es hätte so schön an mir aussehen können. Genau – hätte! Nachdem ich alle Materialien vorher einmal gründlich gewaschen habe, stellte sich nach dem zweiten Waschgang heraus, dass die Bommelborte abfärbt – sehr stark abfärbt. Ich habe das Teil 5 Mal gewaschen , eingeweicht. Es färbte weiterhin ab. Ich besorgte Entfärber für Buntes. Die Bommelborte wurde dann dunkelblau und das schwarze Bündchen wurde dann gelbbraun/olivgrün – je nachdem welche Stelle man betrachtet hat. Es war mehr als ärgerlich. Ich hatte genügend Reststoff, um ein weiteres Oberteil nähen zu können, welches ich selbstverständlich OHNE Bommelborte genäht habe. Ärgerlich war es trotzdem.

Torte

Essen der Wochen
Es gab diesmal Lachs mit Spargel. Nachdem wir jede Woche aufs Neue überlegen, was wir essen wollen, habe ich nun endlich mal eine Liste erstellt mit Sachen, die wir kennen und essen. Es ist sehr viel, aber gefühlt habe ich alles schon hundert Mal gekocht. Also kaufte ich einmal Lachs und Spargel und wickelte diese in Alufolie ein. Dazu gab es Kartoffeln und eine Dillsauce. Mhh. Und zum Nachtisch gab es eine Himbeertorte *-*

Fisch

Zitat der Wochen
Wenn ihr gegessen und getrunken habt, seid ihr wie neu geboren; seid stärker, mutiger, geschickter zu eurem Geschäft. – Johann Wolfgang von Goethe-

One thought on “We-e-ekly Vanni [#5]

  1. Das mit dem Nähen ist echt ärgerlich. Mir ist das mal bei einer Tasche passiert, aber da ging es erfreulicher Weise wieder weg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.