Ein Stück neues Zuhause?!

HeaderSeit Beginn des Jahres dreht sich im Hause Vanni und Freund eine Menge. Nicht nur, dass es in diesem Jahr unser 5-jähriges Jubiläum gab, sondern auch schon neue Pläne für dieses und nächstes Jahr. So ist dieses Bild ein Teil unserer – besser gesagt MEINER – Pläne.

Fotodruck 2Wir wohnen ja nicht erst seit gestern zusammen, nein, es sind inzwischen drei Jahre auf wunderbaren 44m². Ja, es sind 44m². Kaum zu glauben, dass uns das gereicht hat. Das hat es uns eigentlich nicht, vom ersten Tag an und trotzdem haben wir uns drei Jahre mit unserer kleinen 2-Zimmerwohnung abgefunden. Wir haben und fühlen uns nach wie vor zu Hause, auch wenn es kleine Mängel an der Wohnung gibt. Die netten Nachbarn und die gute Lage zu den Öffentlichen und zum Zentrum gleichen die Mängel wieder aus. Nun standen wir täglich vor der Aufgabe, uns jeden Tag im Wohnzimmer zu begegnen und uns nicht aus dem Wege gehen zu können, wenn man allein sein wollte. Der zwei Meter lange Schreibtisch, den wir uns teilen, wurde von mir auch nur dann genutzt, wenn ich genäht habe. Für meine schulischen Sachen hatte ich nicht den Platz, den ich gern gehabt hätte. Ebenso für meinen ganzen Näh-,Woll- und Bastelkrempel gibt es keinen Platz mehr. Das sind nur wenige Sachen, die mich wirklich stören. Fakt ist: Wir werden umziehen (müssen)! Geplant ist das am Ende des/Anfang nächsten Jahres. Ein Räumchen mehr muss sein und dass das mein „Zimmer“ wird, ist schon abgeklärt (*-*). Ich kann gar nicht aufhören, mir jetzt schon auszumalen, welche Farben es werden und welche Möbel drinnen stehen könnten. Sicher ist, dass es ein helles Zimmer wird. Und da ich es einfach nicht abwarten kann, habe ich mir mein erstes Bild, für’s noch nicht vorhandene Zimmer, zugelegt.

Ich habe meine gebackenen Muffins ausgewählt. Beim Möbelschweden gab es einen passenden Rahmen, der alle drei Bilder in einem „zusammenfasst“. Inzwischen ist mir nicht nur die Qualität der digitalen Bilder wichtig, sondern auch die der ausgedruckten Fotos. Die gedruckten Fotos aus den Drogeriemärkten stellen für mich nicht einmal mehr eine Alternative dar, wenn das vertraute Fotostudio mal geschlossen hat. Also warum denn nicht jetzt anfangen eine Alternative zu suchen? Es soll ja nicht das einzige Bild werden, welches ich drucken lassen habe und aufhänge. So wurde ich bei meiner Suche nach einer Fotodruckerei auf CEWE aufmerksam gemacht. Ich sah die Werbung oft genug im Zusammenhang mit deren geworbenen Fotobuch und auch eine App war auf meinem Handy sogar vorinstalliert. Ich entschloss mich jedoch auf meinem Schläppi die Bilder hochzuladen, da kann ja nichts schief gehen. Einmal angemeldet und schon ging es los. Bilder hochgeladen, die Größe ausgewählt und mich für die Qualität entschieden. Wobei ich bei der Qualität zwischen „bessere Farbbrillianz“ und „bewährte Bildqualität“ nicht auf den ersten Blick erkennen konnte, worin der Unterschied bestand. Ich entschied mich also für die Premiumqualität. Die Kosten liegen hierbei bei 30 Cent pro Bild. CEWE gibt 3 Tage Bearbeitungszeit der Bilder an. Mich erreichte aber nach ’nur‘ 5 Stunden der Bestellung die E-Mail, dass die Bilder versandt wurden. Also, Mittwoch bestellt und am Freitag waren sie da. Sie lagen in einem A4-Pappumschlag – also gut geschützt. In dem Umschlag gab es einen weiteren Umschlag, in diesem die Rechnung und die Bilder enthalten waren. Voller Vorfreude packte ich sie aus und legte sie nebeneinander. Sie waren so schön anzusehen. Mit dem Bilderrahmen gefallen sie mir nun noch mehr und freue mich einfach darauf, wenn ich den Rahmen im neuen Heim aufhängen kann und mir in Zukunft wieder Bilder drucken lasse – auch sehr gerne bei CEWE. Denn die Qualität ist für meine Verhältnisse sehr zufriedenstellend und eine prima Alternative. Ab den Maßen 15x20cm werden die Fotos unter „Poster“ angeboten. Da gibt es dann auch die Auswahl von matt und glänzend, welches ich mir bei den einfachen Fotoabzügen gewünscht hätte. Aber was soll das Jammern auf hohem Niveau?! Ich bin zufrieden und freue mich einfach auf meine nächsten eigenen Fotos – für mein zukünftiges Zimmerlein.Fotodruck

Bis es zu dem Moment des Aufhängens kommt, dauert es noch ein paar Monate. Uns steht der Wohnungssuchestress noch bevor und bis dahin, male ich mir meine Welt, wie sie mir gefällt.

7 thoughts on “Ein Stück neues Zuhause?!

    1. Das ist schon ein hartes Stück. Ich denke im Notfall geht alles. Bei uns ist es einfach die Unordnung, die entsteht. Jeder möchte gerne sein Hobby ausüben und das geht bei uns nicht parallel – da hilft auch unsere gute Chemie nicht ^^ Und manchmal braucht man auch einfach Zeit für sich ;)

  1. Ich bin ja mal gespannt, wie das werden wird, wenn ich nach ewigkeiten endlich mit meinem Freund in die erste gemeinsame Wohnung ziehen werde. Viel Platz werden wir uns wohl nicht leisten können und ich bastel, werkel und pflanze so unheimlich gern. Ich denke, dass wird bestimmt spannend. :-)
    Ich wünsche euch viel Glück bei der Wohnungssuche und die viel Spaß beim einrichten deines Zimmers – du musst unbedingt Bilder zeigen :-)
    Liebe Grüße
    Lisel

    1. Die ersten Monate sind immer aufregend. Da passiert so viel. So war es zumindest bei mir ;) Wir mussten erstmal lernen gemeinsam zu wohnen, damit zurecht zu kommen, dass wir nicht viel Platz haben. Schaut einfach, was euch möglich ist ;) Ein größeres Schlafzimmer, in dem man einen Schreibtisch plazieren kann wäre bei uns ganz gut gewesen, aber beim Einzug der Wohnung, konnte keiner ahnen, dass ich nachkomme ^^ Ich wünsche euch viel Glück dabei! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.