Rezept Numeró 1

Ich habe versprochen, dass ich euch noch die offenen Rezepte der letzten beiden Monate im November mitteile. Momentan bin doch recht viel mit mir selbst beschäftigt, sodass ich den Blog eher an hinterer Stelle gesetzt habe. Trotzdem muss ich mir einfach mal die Zeit nehmen, das zu machen, was ich versprochen habe: Die Rezepte.

Der Hühnernudeleintopf

 Die Zutaten:

Natürlich variiert die Menge von dem Gemüse. Ich habe immer gern etwas mehr Porree drin. In den Punkten müsst ihr selbst einmal schauen, wie ihr das am liebsten mögt.

  • 1 Suppenhühnchen (mit einem TKBrathähnchen hat es auch funktioniert!)
  • 1 Stange Porree (Stange(n) je nach Belieben)
  • 500g Möhren (Gramm je nach Belieben)
  • Sellerie
  • Wasser
  • Brühe
  • Nudeln (Buchstaben- oder Spiralnudeln)
  • Petersilie (Frisch oder TK)
  • Die Zubereitung:

    Jaa, ich mache sehr selten Eintöpfe, da ich keinen Schnellkochtopf besitze. Ich bin ja ein riesen Freund von ihm, da die Eintöpfe von der Mutter meines Freundes immer wahnsinnig lecker sind. Und wie werden diese gemacht: Natürlich mit einem Schnellkochtopf. Ich muss sie leider (noch, mal sehen wie lange) klassisch in einem einfachen Topf und mit einer gewissen Stundenzahl zubereiten. Deswegen:

  • Huhn ins Töpfchen legen und diesen mit Wasser auffüllen, sodass das Huhn fast bedeckt ist.
  • Dann muss das Huhn erstmal zwei Stunden vor sich hin brodeln. Ab und zu mal drehen wäre gut.
  • In der Zeit kann man Porree putzen und in Ringe schneiden, Möhren schälen und in Scheiben schneiden und den Sellerie in Würfel schnibbeln.
  • Nach zwei Stunden sollte das Huhn gut durch sein. Das nimmt ihr erstmal raus und lass es ein wenig abkühlen. Das Wasser in dem das Huhn gekocht hat NICHT wegkippen.
  • In das Wasser kommt jetzt das Gemüse.
  • Jetzt wird das Fleisch vom Huhn abgepflückt und mit in die Gemüsebrühe gegeben.
  • (Wer will kann nach Rezeptvorschlag einen Teelöffel Brühe mit hinzugeben.)
  • Nun könnt ihr den Eintopf mit Salz, Peffer und Petersilie würzen.
  • Die Nudeln solltet ihr übrigens in einen seperaten Topf kochen, da die Nudeln sonst zu stark aufquillen.
  • Et voilà – la Hühnersuppe!

     

    One thought on “Rezept Numeró 1

    1. Hallo liebe Vanni,
      nachdem ich meinen Beitrag zum Projekt „Wir machen es fertig“ geleistet habe, ist nun das Buch auf dem Weg zu dir, vielleicht ist es ja auch schon angekommen?
      Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß beim erledigen deiner gewählten Aufgabe.

      Vielleicht traust du dich ja etwas zerstörerisches zu machen?

      Liebste Grüße,
      Jessi

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    :z 
    (: 
    :8 
    :\ 
    >:( 
    >.< 
    :shocked: 
    x.x 
    :3 
    :D 
    :confused: 
    O.O 
    :cheer: 
    ;) 
    :love: 
    :P 
    :) 
     

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.