Wie werde ich Kekse los?

Entweder schmeißt man sie in den Müll, verschenkt sie an andere oder man gibt sie dem haarigen blauen Krümelmonster zum „Naschen“. Ich habe mich für Letzteres entschieden. Allein schon deswegen, weil der am meisten davon profitieren wird. Also beschloss ich mitten in der Woche ein haariges Monster, vielleicht auch eins mehr, anzuschaffen, das die selben Eigenschaften hat, wie das Krümelmonster. 

(Übrigens: Das Muffinrezept kann man sich aussuchen. Die Hauptsache ist eigentlich, dass die Muffins schön aufgehen. Das hat in meinem Fall diesmal nicht geklappt. Deswegen habe ich auch mit ein paar Keksen und Marzipan geschummelt.)

An sich funktioniert das mit dem Zuckerguss ja recht einfach, nur de Sauerei ist wirklich ätzend und das Saubermachen hat mir im nachhinein überhaupt keinen Spaß gemacht hat. Alles was ich angefasst habe hat geklebt ohne Ende. Naja gut, jammer ich mal nicht. Ich habe letztendlich dem haarigen Pelzmonster einen Cookie in den Mund gestopft. und ein paar Augen aus Marzipan geschenkt. Ich finde, dass er ein kleines Recht hat, mich vorher einmal gesehen zu haben, bevor ich ihn vernasche. Auf diese Art und Weise sind fünf von ihnen entstanden. Der ein oder andere hat zwar schiefe Augen, aber ich kriege täglich zu hören, dass ich auch nicht alles haben kann.

Hier sind meine Lieben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.