Häkelfreude am Freitag

 

Nach zwei harten Arbeitstagen habe ich meinen heutigen Tag dazu genutzt, um meinem Hobby etwas Aufmerksamkeit zu schenken. Ich habe rund um die Uhr im Bett gehäkelt. Ja richtig, ich lag fast den ganzen Tag im Bett und habe gehäkelt. Nebenbei liefen ein paar Folgen “The Big Bang Theory”, um nicht ganz im Ruhigen zu sitzen.

Natürlich hätte ich auch Musik anmachen können, aber ich hatte das Bedürfnis vollgequascht zu werden. Neben dem kleinen Kappaherr, der jetzt endlich seine Kappadame gefunden hat, habe ich auch noch zu meinem weißen Schaf ein Schwarzes gehäkelt. Mein Freund nennt es “Das Ninjaschaf”. Ich finde aber, dass es genauso knuffig ist, wie das Weiße auch. 

 

Neben dem Schäfchen habe ich heute meinen kleinen Elmo zusammengefügt und zurecht gebürstet. Das reichte mir natürlich nicht und habe gleich im Anschluss eine kleine Ente gehäkelt. Momentan habe ich einfach den Drang eine neue Amigurumifamilie zu häkeln, denn zu Ostern habe ich all‘ meine Lieblinge verschenkt. Da mein Freund mich diesmal zu keinem Anlass überreden wird, meine Tiere zu verschenken, häkel ich einfach ein paar Neue, die hoffentlich hier ein kleines Zu Hause finden. Punkt und keine Widerrede.

 

2 thoughts on “Häkelfreude am Freitag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.