Bubble Tea

Bubble's Tea Bar„Bubble Tea (eng. Perlentee) ist ein Getränk aus gesüßtem grünen oder schwarzen Tee mit Milch und Fruchtsirup. Dazu kommen Gelee-Kugeln aus Tapioka-Stärke, die mit einem dicken Strohhalm zusammen mit dem Tee aus dem Becher gesaugt werden. Bubble Tea stammt aus Taiwan und ist seit Jahren in Asien und den USA sehr beliebt“ heißt es in der Broschüre von Bubble’s Tea Bar.

 

Ich sah am Donnerstagabend Galileo auf Pro 7. Während mein Freund ein kleiner Schnarchbär war, sah ich mir den Beitrag über BubbleBubble Tea Tea an.  Allein der Name „Bubble Tea“ verleitete mich förmlich dazu am Fernseher zu kleben und mal zuzuhören. Was Bubble Tea nun ist, erklärt der Auszug von der Broschüre ja nun klar und deutlich, aber vorstellen kann man es sich nicht. In Bezug auf Galileo erklärten sie wie man diese Geleekugeln selbst herstellen kann und wie sich nun das japanische Teegetränk in Deutschland verbreitet hat. Es klingt sehr eintönig, wenn ich schon lese: Tee und Kugeln. Also schaute ich nach dem Beitrag von Galileo direkt im Internet nach, wo es solche „Läden“ in Berlin gibt. In Berlin allein gibt „nur“ 7 davon, die auf dieses Getränk spezialisiert sind. Einer von ihnen heißt Bubbles Tea Bar und liegt versteckt am Hackeschen Markt am Henrietten-Herz Platz 4. Ich hatte Schwierigkeiten den Laden überhaupt zu finden, da er wirklich versteckt lag, aber wenn ihr wisst, dass er sich um der Ecke beim GASAG-Gebäude befindet, findet ihr den hoffentlich schneller als ich! Der kleine Laden sieht von Innen, in hellen Farben wie Rosé und helles Grün, sehr erfrischend aus. Aber genug vom BubblesDrumherumgerede. Ich kaufte mir heute zwei Bubble Teas. Der eine nannte sich Green Apple (Jasmintee, Apfelsirup und Erdbeerkugeln) und der andere ganz klassisch Iced Peach Tea (Schwarztee, Pfirsichsirup und Mangokugeln). Die Getränke mit den Geleekugeln, die man mitessen kann, sind zum Anfang stark gewöhnungsbedürftig. Schon allein von den Farben wie Grün/Rot, Braun/ Gelb oder Rot/Gelb sehen sie eher nach Chemie aus.  Jeder kann seinen Bubble Tea haben, wie er ihn mag. Ob es nun ein Milchtee mit Erdbeersirup oder einen ohne Milch und dafür mit Mangosirup und Apfelbubbles werden soll, es ist egal, für jeden es etwas dabei. Ich fand beide erstaunlicherweise wahnsinnig lecker und empfehle sie jedem, der etwas Neues ausprobieren möchte. Jedoch sollte man sich nicht gleich beim ersten Mal darauf verlassen, dass sie gut schmecken. Es dauert vielleicht eine Weile, eh man seine Kombination aus Tee, Sirup und Kugeln findet. Es lohnt sich zumindest dafür zwischen 2,70€ bis 4€ auszugeben.

Der Tag war ein voller Erfolg!

 

One thought on “Bubble Tea

  1. Das ist ja ein lustiges Zeug, vor allen Dingen diese Kügelchen..wonach schmecken die Vanni xD Wenn du Lust hast können wir da ja mal zusammen hin schlendern, ich würde mich riesig freuen ^.^ miss you Lauri
    PS: mach dir noch einen wunderschönen Urlaub : D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.