[Küchenwunder] Aioli – Knoblauchcreme

AioliSo selten wie die Sommerabende in diesem Jahr, waren auch die Grillabende rar. Vier Mal ergab sich die Möglichkeit auf der eigenen Terrasse zu grillen, beisammenzusitzen und leckeres Baguette mit einer selbstgemachten Aiolicreme zu verspeisen. Dabei bin ich von meiner selbstgemachten Knoblauchcreme mehr als überzeugt.

Aioli-3

Vor einer Ewigkeit habe ich bei einem Geburtstag Aioli mit Baguette gegessen. Die Enttäuschung war dann groß, als ich hörte, dass „nur“ fertige Mayonnaise und ein paar Knoblauchzehen verwendet wurden. Ich machte mich also auf die Suche nach einem Aiolirezept. Was alle gemeinsam haben: Eigelb, Senf, Öl. Alle zusätzlichen Zutaten sind variabel. Ich begann in meinem Hexenkessel meiner Schüssel diese Grundzutaten zusammenzurühren. Beim ersten Mal verwendetet ich noch Olivenöl – ich hatte es sein lassen sollen. Beim zweiten Versuch stieg ich auf Raps- oder Sonnenblumenöl um – war schon besser. Dann gewürzt mit Salz, beliebe Anzahl der Knofizehen und Zitrone. Und trotzdem schmecke es irgendwie fad. Ich machte mich durch die Zutatenliste von gekaufter Mayonnaise schlau und sah, dass sich darin auch Essig befindet. Dadurch ist sie meist auch etwas säuerlich und das schmeckt man plötzlich ganz gewaltig, wenn man diese leicht gewürzte Selfmademayo zeitgleich probiert. Mit etwas Zucker wurde es dann noch besser. Lediglich die Mengenverhältnisse waren noch nicht ganz eindeutig.
 

Nun wo ein gemeinsamer Spieleabend anstand mit vielen kleinen Leckereien, habe ich nun alle Zutaten mit der verwendeten Menge vermerkt und kann nun endlich sicher sein, dass es schmecken wird. (; Wenn man übrigens den Knoblauch weglässt hat man eine ganz gute Basismayonnaise mit der sich sämtliche andere Zutaten noch kombinieren lassen.

Aioli - Knoblauchcreme
Vorbereitungszeit
15 Min
Gesamte Zeit
15 Min
Vorbereitungszeit
15 Min
Gesamte Zeit
15 Min
Zutaten
  1. 2 Eigelbe
  2. 1 EL Senf
  3. 1 1/2 EL kaltes Wasser
  4. 3/4 TL Salz
  5. 1 - 2 TL Zitronensaft
  6. 1 - 2 Knoblauchzehen
  7. 3 TL Essig (z.B. Weißweinessig)
  8. 1 TL Zucker
  9. 250 ml Raps- oder Sonnenblumenöl
Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen
Die App Buy Me A Pie downloaden und die Zutaten zur Einkaufsliste hinzufügen!
Zubereitung
  1. Die Zutaten auf Zimmertemperatur abkühlen lassen
  2. In einem hohen Gefäß das Eigelb, Senf, kaltes Wasser, Knoblauch und Zitronensaft hinzugeben und mit einem Pürierstab für ca. 10 Sekunden gut miteinander verrühren.
  3. Nun nach und nach das Öl hinzugeben. Dabei weiterrühren, bis eine homogene Massen entstanden und das Öl verbraucht ist.
  4. Zum Schluss Essig, am besten Löffel für Löffel, und den Zucker hinzugeben. Die Aioli abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.
Drucken
vanni vanilla http://www.vanni-vanilla.de/

2 thoughts on “[Küchenwunder] Aioli – Knoblauchcreme

  1. Hello!
    Ich habe mich bisher um ganz ehrlich zu sein nie an Aioli getraut, obwohl ich ein großer Fan davon bin! Zu groß war die Angst, dass es nicht gelingen würde… Ich finde den Style deines Blogs übrigens super! Bisher bin ich meistens per Bloglovin eine stillte Mitleserin gewesen, aber jetzt musste das mal raus ;) Funktioniert diese Einkaufs-App denn gut?
    LG
    Nessa

    1. Hallo Nessa (:
      Danke! Freut mich sehr zu lesen, dass mein Blog gut ankommt. (:

      Ja, Aioli ist auch ne Sache für sich, das stimmt schon. Aber wenn man einmal weiß, wie es richtig funktioniert und sieht, dass es klappt, ist das eigentlich schon alles. Und man kann den Knofi auch weglassen und den durch Kräuter ersetzen. Dann ist das wie Remoulade. Und die App funktioniert gut. Zwar öffnet sich zuerst der Appstore bei Android, aber die Zutaten stehten 1 zu 1 da, lassen sich auch gut abhaken. Außerdem verbleiben die Rezepte auch in der Liste, sofern man sie nicht löscht. Ich komme damit gut zurecht. Bei anderen Apps werden die Rezepte leider gesammelt, ohne zu wissen von wem sie sind. Das ist hier auch nicht der Fall. Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall mal. (: und sie ist kostenfrei ^^

      Liebe Grüße,
      Vanni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.