Sparkle and Shine [Rückblick Januar ’15]

SASall

Der erste Monat des ersten Jahres ist vorüber. Die Ziele, die man sich in den ersten Tagen setzt werden entweder erfüllt oder man beginnt wieder damit die guten Vorsätze über den Haufen zu werfen. Ich hatte meine Pläne immer im Hinterkopf, aber manchmal dachte ich mir, dass ich sie am liebsten wieder vergessen würde. Es gab Zeitpunkte, da habe ich bereits gespürt, dass das diesen Monat nichts wird.. Hach.. 

Ich muss an dieser Stelle auch erwähnen, dass die Aufteilung meiner Ziele leicht wirr und total unsinnig formuliert waren. Ich habe gemerkt, dass ich da nicht so fit im Mitdenken war. Daher formuliere ich sie heute einfach etwas um!
SASSeelenfreude

Seelenfreude ist für mich, wenn alles eine Ordnung hat. Die Möbel beherbergen hauptsächlich meinen Kram und trotzdem habe ich davon immer noch viel zu viel. Ich habe nicht viel Stauraum und bin froh, wenn ich Kisten habe, in denen ich das Gerümpel verstauen kann. Egal in welchem Raum ich mich befinde, es gibt immer Fächer und Schränke, in denen völliges Chaos herrscht. Jeder Blick, der in diese Chaotenfächer geht, löst so ein „Oh-Mein-Gott-Gefühl“ in mir aus und lässt mich die Türe auch ganz schnell wieder schließen. Also für mich steht 2015 – das Jahr der Ordnung an! Das heißt Ordnungsysteme finden, ausmisten, umbauen – alles was dazu beiträgt, Ordnung zu halten (auch wenn es die Federtasche ist!).

ZIELE JANUAR

Küchenschränke ausmistem
So habe ich meine Ziele die Küchenschränke auszumisten und meine lose Zettelwirtschaft zu sortieren geschafft. Teilweise war ich sehr schokiert, was so alles in den Schränken lungert, was ich davon vermisst habe und was davon unbrauchbar ist. Sogar das Tiefkühlfach haben wir endlich auftauen können. Seitdem geht auch endlich die Klappe des ersten Faches wieder auf. Wenn es dann wieder vom Eis blockiert wird, ist es wieder Zeit den Tiefkühler aufzutauen.

Blätter vom Schreibtisch wegheften
Von meiner Blättersammlung bin ich auch nur so halb begeistert, da ich oft in der Woche merkte, dass ein wenig mehr Ordnung mir den Stress ersparen würde. Dennoch könnte ich noch ein gutes Konzept für meinen Schreibtisch gebrauchen – denn Ordnung ist das halbe Leben! Geschafft habe ich es trotzdem!

ZIELE FÜR FEBRUAR

Der Schreibtischschrank an sich macht keinen so schlimmen Eindruck. Das liegt aber auch daran, dass die Zeitschriftenständer mit der hohen Seite zu sehen sind. Der Inhalt davon ist natürlich ein reines Gewusel. Die sollten auf jeden Fall mal wieder sortiert werden. Außerdem gab es im letzten Monat den Essensplan am Kühlschrank, der sich drei Wochen hielt. Der muss jetzt nochmal überarbeitet werden und dann sollte auch da ein wenig Ordnung einkehren.

SASLeibeswohl

Leibeswohl ist alles was meinem Körper gut tut – wenig Stress, aber viel Zuwendung. Es ist heutzutage sehr schwer zur Ruhe zu kommen. Manchmal muss ich mich auch dazu zwingen, mal nichts zu tun, aber der Gedanke, was dabei alles auf der Strecke liegen bleibt treibt mich oft zur Verzweiflung. Gegenteilig brauche ich aber auch immer ein wenig Action. Es gibt Wochenenden, da komme ich nicht hoch und an anderen Wochenende MUSS ich einfach mal raus und mich bewegen. Das Essen spielt natürlich auch eine wichtige Rolle – es soll bewusster und ab und zu mal gesünder sein als sonst!

ZIELE JANUAR

Beauty Day
Ich glaube in keiner Kategorie habe ich am schlechtesten abgeschnitten als in dieser. Schande über mein Haupt. Was ich aber in vollen Zügen genossen habe war der Beauty Tag. Naja, es waren ein paar Stunden, aber sie waren entspannt und angenehm. Nägel lackieren ohne Zeitdruck, Gesichtsmaske, frisch gewaschene Haare – es tat so gut! Was mir jedoch fehlt ist die Badewanne. Ich sehne mich sehr danach einfach ins warme Wasser zu hüpfen und entspannt meine Haut schrumpeln zu lassen.

5 am Tag
Das mit den 5 am Tag war die erste Woche der Hit, aber irgendwann hatte ich darauf auch keine Lust mehr. Ich organisiere mein Obst und Gemüse immer so, wie ich sie im Laden bekomme. Manchmal ist das Angebot ziemlich mager, und jeden Tag eine Banane?! Ich brauche da immer viel Abwechslung. War wohl nichts! :/

Einmal die Woche Joggen gehen
Über Joggen gehen möchte ich eigentlich gar nicht reden. Ich war nicht ein einziges mal joggen und habe derzeit auch keine Motivation einen Schritt nach draußen zu gehen. Ich hoffe, dass ich anderweitig etwas aktiver werde mit Sport werde.

ZIELE FÜR FEBRUAR

Für Februar möchte ich mir gerne vornehmen mal ein Buch zu lesen. Welches steht natürlich noch offen, vielleicht kann mir da einer etwas gutes in Richtung Spannung empfehlen. Außerdem steht Karneval in zwei Wochen an. Dieses Jahr bin ich wohl noch begeisterter, als die Jahre davor. Mit neuem Kostüm mit neuen Menschen und einer Abendplanung. Ich freue mich inzwischen sehr darauf.

SASGemütszufriedenheit

Gemütszufriedenheit ist für mich der Zustand in dem ich wahnsinnig stolz bin etwas erreicht zu haben. Das sind Kleinigkeiten, die nicht unbedingt wichtig sind, mir aber das Gefühl geben, dass ich davon etwas mitnehmen kann. Aber auch einfach Dinge, die ich erlebt habe tragen ihren Teil dazu bei, dass ich mich wohler und ausgelassener fühle.

ZIELE JANUAR

Gitarrenhefte suchen
Ich habe mir im Januar bereits ein Heft bestellt und kann nur sagen, dass ich sehr traurig bin, dass meine anderen Hefte abhanden gekommen sind. Derzeit bin ich am Organisieren sie wieder zurück zu bekommen. Dennoch, ich habe ein Heft bekommen – jedoch ist spricht es eher die Technik an. Die Übung dafür ist in anderen Heften vorhanden.

Bloggen und Lesen
Das habe ich in den ersten drei Wochen sehr intensiv gemacht – zumindest gelesen. Frühs, wenn ich in der Bahn saß, blieb mir dafür recht viel Zeit übrig. Zum Schreiben selbst bin ich nur aufgrund vom Projket 52 gekommen. Auf jeden Fall werde ich mir die Zeit in Zukunft  öfter mal nehmen.

Fotografieren
Mit meinem Freund bin ich nicht dazu gekommen mal rauszugehen. Dafür habe ich zu Hause und in der Schule mit der Kamera ein wenig gespielt. In der Schule aus dem Grund, da wir dringend Fotos für unsere Abizeitung brauchen. Außerdem läuft seit letzter Woche das Projekt „Ei“ im Fach Kunst. Ich habe mich entschieden, das Thema fotografisch umzusetzen. Mal sehen was daraus wird.

ZIELE FÜR FEBRUAR

Fotografieren
Dank Karneval gibt es ein paar Tage frei und somit auch hoffentlich ein paar schöne Tage zum Fotografieren gehen.

Bloggen
Ich habe noch so Einiges in meiner Warteschleife. Es wird Zeit, dass ich euch es mal zeige. ;)

SASHerzensangelegenheitMeine Herzenangelegenheit für das Jahr wird es sein, einfach glücklich zu sein. Das bleibt unverändert. Dinge, die ich mir wünsche, die ich machen will. Im Bereich des Machbaren werde ich mir Mühe geben nicht zu zögerisch zu sein.

ZIELE JANUAR

Glücklich sein
Glücklich war ich in diesem Monat, als mein Freund Nudeln für mich kochen wollte. Die Tomatensauce musste ich zwar für mich machen, aber in dem Moment war ich so glücklich. Meinen Freund am Herd stehen zu sehen und ihn dabei zuzuschauen, welche Freude er hatte, die Nudeln durch Würstchenstücke zu stechen. Und ich war sehr, sehr glücklich, als ich den Weihnachtskrempel in den Keller bringen konnte und es im Wohnzimmer, Dank der vielen Kerzen, gemütlicher geworden ist.

ZIELE FÜR FEBRUAR

Mir eine Kleinigkeit gönnen. Was auch immer es sein wird!

One thought on “Sparkle and Shine [Rückblick Januar ’15]

  1. Wenn ich ehrlich bin, habe ich mir dieses so garkeine Vorsätze überlegt.Oftmals habe ich sie sowieso nicht einhalten können. So ein „Plan“ finde ich eine super Idee, da hat man auch etwas, woran man sich lang hangeln kann.

    Eine schöne Woche dir,
    Mareike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.