Häschen in der Grube

Krank-2Ja, das Häschen sitzt bekanntlich in der Grube und schläft, weil es krank ist und nicht mehr hüpfen kann. Das kann man auf mich auf projizieren, nur noch etwas schlimmer. Nachdem nun Donnerstagmorgen eine stark ausgeprägte Nasennnebenhöhlenentzündung festgestellt wurde und mir nochmals Antibiotika für die nächsten fünf Tage verschrieben wurde, ärgert es mich umso mehr, dass im Praktikum eine „Erkältung“ auf die leichte Schulter genommen wurde. Natürlich bin ich aus schlechtem Gewissen jeden Tag in den Kindergarten gefahren, weil von Tag zu Tag eine Arbeitskraft fehlte.

Die Quittung habe ich jetzt bekommen und hoffe, dass ich mich wieder schnell erholen kann. Momentan sehe ich keinerlei Verbesserung. Ganz im Gegenteil: Es wird von Tag zu Tag eher schlechter. Ich habe in drei Tagen 28 Taschentücherpackungen  (das sind 280 Taschentücher) und dafür drei Mülltüten verbraucht! Eine Erkältung klingt anders und Kranknein, ich habe nicht nur einmal in ein Taschentuch geschnaubt, das wär ja sonst ein Verbrauch, den ich mir nie verzeihen könnte. Nun gut, der Laptop blieb für die letzten Tage nur an, damit ich meine Serien nachts rauf und runter gucken kann, da ich bis jetzt keine ruhige Nacht mehr gehabt habe. Durch das ständige Schnauben und den enormen Druck in den Nasennebenhöhlen macht es mir mein Kopf auch nicht leicht – Kopfschmerzen sind jeden Tag vorprogrammiert. Auf beiden Ohren höre ich auch viel schlechter, sodass ich das Tastentippen gar nicht mehr wahrnehmen kann und die Toilettenspülung klingt auch kaputt, ist sie aber nicht. Dennoch gibt es am Tag mal eine halbe Stunde, in der es mir nicht prächtig geht, aber die Schmerzen zum aushalten sind. Die habe ich am Freitag dafür genutzt, um meiner Tildapuppe, die hier seit zwei Wochen ohne Gesicht und Haare lag, ein schönes Gesicht zu zaubern. will ich weiterschlafen.

Das war soweit mein Stand der Dinge und bitte um Verständnis, dass einige Projekte etwas auf der Strecke liegen bleiben bis es mir wieder besser geht. Auch das Bloggen rückt vorerst in den Hintergrund. Tut mir leid. wein

3 thoughts on “Häschen in der Grube

  1. Achje, ich fühle mit Dir. Das Kind hat hier gerade Magendarm vom Feinsten…ich drücke die Daumen, dass du schnell gesundest und deine Tilda sieht wirklich schön aus!

  2. Wie gut ich das kenne :( habe innerhalb ein paar Wochen zwei mal Scharlach gehabt – immer diese Virenschleudern im Kindergarten :/

    Ich wuensche dir auf jeden fall gute Besserung! Hoffentlich wird es jetzt besser und du bist bald wieder fit!

  3. hallo vanni
    alles gute und gute Besserung bei Nasennebenhöhlen Entzündung hilft rotlich das lindert die Schmerzen und hilft bei der Heilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

:bye:  :good:  :negative:  :scratch:  :wacko:  :yahoo:  B-)  :heart:  :rose:  :-)  :whistle:  :yes:  :cry:  :mail:  :-(  :unsure:  ;-)  :z  (:  :8    :(',0,'icodiv-65d757d046cf2-221');"> :(' width='23' height='12' title='>:(' />  . ..  :shocked:  x.x  :3  :D  :confused:  O.O  :cheer:  ;)  :love:  :P  :) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.