Mach’s gut 2012!

Ein Blog nach dem anderen blickt zurück ins Jahr 2012. Vielleicht sollte ich mitziehen? Vielleicht doch nicht? Vielleicht aber doch. Warum auch nicht? Das Jahr 2012 war „mein“ Jahr in dem Sinne, dass ich in einem Jahr mein Leben so umgekrempelt habe, sodass ich auf eigenen Beinen stehen kann. Und kaum zu glauben laut Ausweis wohne ich am 3. Januar 2013 ein Jahr offiziell in Bonn. 

2012

Ich kann mich daran noch so gut erinnern, wie ich beim Bürgeramt von Bad Godesberg gesessen habe und über die alte Adresse ein Aufkleber mit der neuen Anschrift geklebt wurde. Ebenso kann ich mich gut daran erinnern, wie sehr ich die Heimat und Freunde in den ersten Monaten vermisst habe. Und wie wir auf diesem blöden Luftbett geschlafen habe, es war so grausam, dass es jetzt schon wieder lustig ist yay. Damit wir alle was davon haben: So sah es am 3.1.2012 bei uns in der Wohnung aus.

Maastricht

Neben meinem großen Umzug war ich auch zum ersten Mal im Urlaub – Paris. Die Parisserie mag einigen noch wohl bekannt sein. Auf jeden Fall wird dieser Urlaub mir immer in Erinnerung bleiben, weil er voller Spaß, Freude und Liebe war. Mit dem Fahrrad bei 35° C durch die Pariser Stadt fahren, im Notre Dame schlafen und bei einer Hochzeit, die Freude mit anderen zu teilen – das wird nicht so schnell in Vergessenheit raten.

Paris

Auch der kleine Tagesausflug nach Maastricht in den Niederlande war wunderschön. Einfach schon aus dem Grund, weil’s spontan, winterlich und ein kleines Neuland für mich war. Genauso wie Karneval. Einerseits habe ich mich vor dieser Feierlichkeit so gegrault und andererseits wollte ich wissen, was das mit den Süßigkeiten auf sich hat. Gut, Karneval in Bonn hat mir eigentlich auch gereicht – meine Syoss-Bürste habe ich bis heute noch und sie ist immer noch meine Lieblingsbürste!

Karneval

Auch mein beruflicher Werdegang hat sich nach dem dreimonatigen Praktikum im Kindergarten gefestigt. Nun lerne ich fleißig für mein Abitur und meine Ausbildung und bin darüber sehr froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe, auch wenn es nicht  immer einfach war. In diesem Jahr sind Freunde gekommen und Freunde gegangen und da wurde mir auch bewusst, wo ich denn stehe. Mancher Kontakt festigte sich in diesem Jahr und mancher löste sich unbegründet.

Blog

Das sind natürlich alles Dinge, die mich dazu veranlasst haben, meinen Blog nach langer Zeit aufblühen zu lassen. Zu nähen, zu basteln, zu kochen und und und. Ich denke mein Ziel für dieses Jahr habe ich vorerst erreicht: Mein Blog hat ein schlichtes, niedliches Design. Ich schreibe inzwischen wieder regelmäßiger und die nächsten Projekte warten jetzt bereits auf mich, da ich mir den Wunsch einer eigenen Kamera erfüllt habe. Ich bin fleißig unterwegs auf anderen Blogs und habe nun endlich gesehen, dass es sich lohnt andere zu bewundern, wenn mir auch etwas ehrlich gefällt. Natürlich kann man nicht alles und jeden Beitrag kommentieren, manchmal gibt es eben Themen, die sind nicht mein Fall, umso mehr freue ich mich darüber, wenn es im nächsten Beitrag etwas zu lesen gibt, wo ich mitreden kann.

Vanni2012

Im Großen und Ganzen bin ich eigentlich ziemlich glücklich, wie es dieses Jahr „gelaufen“ ist. Ich habe gemerkt, dass es kein Fehler war, nach Bonn zu ziehen. Ich denke auch, dass sich so viele ein Danke verdient haben, auch wenn sie nun nicht permanent in meiner Nähe waren oder vielleicht auch der Kontakt nicht gerade gut war. Letzten Endes trägt alles dazu bei, wie ich mich in diesem Jahr entwickelt habe. Ich bin der festen Überzeugung, dass auch nicht immer alles rund laufen kann und  freue mich umso mehr über die Ereignisse, die wirklich schön waren.

 An dieser Stelle verabschiede ich mich schon mal für dieses Jahr!

vanni

5 thoughts on “Mach’s gut 2012!

  1. Super Süß geschrieben und auf ein weiteres schönes neues Jahr voller Erlebnisse und Erkenntnisse, die dein leben prägen werden. Vorallem aber weiterhin glück in der liebe, Spaß in Bonn und Erfolg für die Karriere.

  2. Hallo Vanny
    auch wir wünschen Dir einen guten rutsch ins neue Jahr 2013 und das es weiter so gut für Dich und Michel verläuft wie bis her.

  3. Die Bilder sind mit der Nikon D5100 gemacht worden :)
    Die vignettierung habe ich per Photoscape eingefügt.

    Klingt doch nach einem guten Jahr.
    Für mich war 2012 irgendwie ein gewöhnliches Jahr. So typich wie die letzten mit Höhen und Tiefen.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.