Projekt 52 – #16 Haustür

la porte

In Königswinter halte mich ein-zwei Mal auf, damit ich mir vielleicht ein kleinen Wunsch erfüllen kann. Auf meinen ersten Heimweg von Königswinter nach Bad Godesberg fiel mir eine wunderschöne Wohnungstür mit einem wunderschönen Garagentor auf. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich aber die Kamera gar nicht dabei, weil ich gar nicht damit gerechnet habe, wie schön der kleine Ort ist. Ich finde oftmals, je freundlicher, sauber und schön gestaltet die Eingangstür ist, umso schöner sollte es doch in diesem Heim sein – eigentlich.

 

Das scheint bei dieser „Familie“ nicht der Fall zu sein. Eine Haustür? Fehlanzeige. Ohne Tür kann mal wohl nicht viel erwarten. Die gute Stube habe ich mit meinem Freund in Köln gesehen. Zudem habe dabei vor kurzem, also nicht einmal eine Woche her, genau zu diesem „Lebensraum“ einen Beitrag im Fernsehen gesehen.

 

2 thoughts on “Projekt 52 – #16 Haustür

  1. Ich weiß nicht viel über die Geschichte, das ist es ja! :D
    Aber soweit ich weiß, ist steht der Filmpalast leer und der Eigentümer im Ausland. Und solange er den Obdachlosen nicht von seinem Grundstück wirft, kann der ja da wohnen. Aber es riecht da nicht so lecker, auch wenn das Bett gemacht wurde ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.