Der modische Rucksack

Der kleine Kramrucksack ist für kleine Touren ganz praktisch. Beim Durchstöbern des Internets bin ich auf diese Seite gestoßen. Ich fand den Rucksack schick gemacht und aufgrund der Ruscheln hat dieser etwas Auffälliges. Leider ist die Seite auf Englisch, d.h. dass dort mit ganz anderen Maßen genäht wird und zudem versteht nicht jeder alles, was dort steht. Drum habe ich mir mal die Zeit genommen, diesen nachzunähen und eine eigene, auch leicht abgewandte Anleitung für die Nähbegeisterten anzufertigen.


Benötigt wird dafür:

  • max. 2m Stoff, der etwas fester sein sollte 
  • Eine Nähmaschine
  • Eine Schere
  • Und natürlich Nähgarn

Daraus wird ausgeschnitten:

  • 2 Rechtecke  (70 x 38cm) à eins für Außen und eins für Innen
  • 2 Rechtecke (12 x 61cm)
  • Ein Rechteck  (5 x100cm)
  • 2 Kreise (Durchmesser 22cm)
  •  50-60 Kreise (Durchmesser 5cm)

 

Schritt 1:

Wenn alles ausgeschnitten ist, kann man anfangen die kleinen Kreise zu einem Kegel zusammenzufalten und auf das Rechteck, welches letztendlich gezeigt werden soll, mit Stecknadeln zu befestigen. Danach kannst du sie annähen. Das geht am besten, wenn man das etwa 1cm unter der Spitze macht.

 

Schritt 2:

Die 12 x 61cm Rechtecke werden in der Mitte einmal gefaltet und am besten gebügelt, was aber nicht zwingend ist. Dann werden sie am langen offenen Ende zusammengenäht. Die Kurzen Seiten bleiben offen.

 

 

Schritt 3:

Damit der Rucksack auch Innen gut aussieht, wird das zweite große Rechteck verwendet, welches an den kurzen Seiten zusammengenäht wird. Nun wird es etwas schwieriger. Der Kreis muss befestigt werden. Dazu am besten Stecknadeln verwenden, damit nichts verrutscht. Dann wird es zusammengenäht.

 

 

 

 

Schritt 4:

Nun wird auch der Boden der Außenseite angenäht, aber VORSICHT! die Träger kommen jetzt mit ins Spiel. Von der Naht ca. 8 cm nach links und rechts gehen und dort eine Seite des Trägers mit einer Nadel feststecken. „Oben drauf“ kommt der Deckel, der wieder festgesteckt und dann zusammengenäht wird.

 

Schritt 5:

Wenn das zusammengenäht ist wird der Beutel einmal gewendet, sodass die Ruscheln alle nach außen zeigen. Dann wird der Innenrucksack mit der linken, also der „hässlichen“ Seite nach außen, wie ein Beutel hingestellt und das Äußere wird in den inneren Beutel hineingestellt, am besten so, dass die Nähte über einanderliegen. An der Öffnungen werden die Träger, mit ca. 8cm von der Naht wieder mit Nadeln festgesteckt. Nicht alles zusammennähen, eine kleine Öffnung muss bleiben!!!

 

Schritt 6:
Jetzt muss aus der Öffnung das Äußere durchgezogen werden. Es sieht ja schon einmal wie ein Rucksack aus, aber ein Verschluss muss unbedingt vorhanden sein. Ich habe dazu an drei verschiedenen Stellen Knopflöcher gemacht und dort ein Band durchgezogen, sodass man vorn ein Knoten reinmachen kann und schon ist er verschlossen!

 

Nun ist er fertig und es kann losgehen!

2 thoughts on “Der modische Rucksack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.