[DIY] Noch etwas Zeit für Weihnachtskarten?

Jedes Jahr kurz vor Weihnachten komme ich auf den Trichter ein paar Weihnachtskarten zu erstellen. Dieses Jahr war ich früher am Start – zumindest beim Basteln. Beim Schreiben war ich etwas laaaahm. Es fühlt sich an wie mit den Geschenken. Kurz vor Weihnachten noch einmal schön die Panik bekommen, dass entweder a) etwas fertig werden muss oder b) es noch gar nicht besogrt ist. Ich gehöre dieses Jahr zu den Menschen, die immer noch mit den Einzelteilen am Schreibtisch sitzt und sich fragt, wann das mal fertig wird. Jetzt im Nachhinein stelle ich fest, dass die Weihnachtskarten in diesem Jahr relativ einfach gedacht sind. Und das rettet mir auch irgendwie meine Haut. Wer also noch ein paar Weihnachtskarten selbst gestalten (oder auch basteln genannt), kann sich gerne von meinen „einfachen“ Ideen inspirieren lassen. Ich habe zwar Glitzerfolie vor x Wochen bestellt, aber letztendlich können die Karten mit Standardkarton mit ein paar Mustern oder ähnlichem gemacht werden. Statt einem Stanzer einfach ausschneiden – Glas statt Zirkel. Wer dennoch dankbarerweise einen Stanzer in der Größe besitzt, der kann sich glücklich schätzen. Es geht ein wenig schneller und es ist auch etwas „perfekter“. Keine Schneidekanten oder unschönen Wellen. Manchmal sind es aber die kleinen Unschönheiten, die das Ganze perfekt werden lässt. (;

Die Weihnachtskarte in ROT 

Ich möchte nicht viel schreiben, die Bilder sprechen für sich selbst. Die Maße und die Materialien gibt es natürlich noch dazu. Ebenso wie ein paar Tipps. Letztendlich gestaltet jeder seine Werke nach eigenem Geschmack. Und diese sind bekanntlich verschieden.

Benötigte Materialien:

  • 1 Anhänger mit den Maßen: 4 x 6,5 cm 
  • 1 Anhänger mit den Maßen: 3,2 x 5,5 cm
  • 1 Karton beige in 10,5 x 10 cm
  • 1 Karton mit Muster in 10,5 x 9 cm 
  • 15 cm Hanfschnur oder ähnliches 
  • Wahsi-Tape ca. 10,5 cm 
  • ausgestanzte Motive, z.B. Sterne
  • Stempel

Für die Klappkarte einen Anhänger schneiden oder stanzen. Mit einem Locher mittig ein Loch stanzen und eine Öse fixieren. Mit einem Stempel oder per Hand nach Wunsch einige Worte stempeln oder schreiben. Durch den Anhänger die Schnur fädeln.

Auf der Karte den hellen Hintergrund – entweder mit 3D-Pads oder direkt auf die Karte. Dabei den Anhänger hinter den hellen Hintergrund mit Kleber fixieren. Ich nutze dafür einen Klebestift.Darüber hinaus kann der dunkle Hintergrund mit Washi-Tape oder anderen Materialien verziert werden.

Das gemusterte Papier nach Wunsch mit Stempel, Bilder etc. bedrucken oder bekleben. Ich habe meinen Silikonstempel „Merry Christmas“ von Dovecraft. Zu Schade, dass Weihnachten nur einmal im Jahr ist – der Stempel mit dem Hirsch ist einfach so schön. Den Hirsch habe ich noch mit einer gebundenen Schleife aus Hanfschnur verziert. Zum Schluss fehlen nur noch die eigenen Worte in der Karte.

Die Weihnachtskarte in BLAU 

Bei vbs-hobby.de gebe ich gerne mal alle zwei Monate etwas mehr Geld aus und bestelle mir dann Dinge, die ich mir zwischendurch nicht einfach so kaufen möchte. Unter anderem gab es dort dieses schicke weiße Papier mit den goldenen Hirschen. In dem Paket gab es aber noch andere Designs, wie Sterne und Streifen. Den goldenen Hirsch konnte ich mit einem tollen Stanzer machen, den ich geschenk bekommen habe. Statt Rudolf mit der roten Nase ist es nun Rudolf mit der blauen Nase. Außerdem gibt es noch Schleifen aus Papier, die ich inzwischen sehr liebe. Für euch habe ich auch die passende Größe zum Ausdruck. 

Benötigte Materialien:

  • Blauer Karton in 9,5 x 15 cm
  • Weißer Karton in 8,5 x 14,5 cm
  • Kreisausschnitt Ø 3 cm 
  • Kreisrahmen in blau Ø 2,8 – 3,5 cm 
  • Schleife mit den Maßen 7,5 x 2,5 cm 
  • Musterpapier (Hirsch) in 7 x 7 cm

Zuerst die Schleife vorbereiten. Eine Wäscheklammer hält die Schleife zusammen, da sie leicht wieder aufgeht, wenn sie nicht gut geklebt ist. Aus dem blauen Papier einen Kreis schneiden, aus dem noch ein Innenkreis geschnitten wird. Der innere Kreis wird auf den weißen Hintergrund übertragen und ausgeschnitten. Der Auschnitt wird von hintern mit der schnieken Folie beklebt.

Den weißen Hintergrund auf den hellblauen Hintergrund kleben. Mit einem Stempel eine Schrift auf die Karte stempeln oder diese selbst schreiben. Diesen mit 3D-Pads auf die Karte kleben. Zum Schluss ein Motiv, z.B. den Hirsch auf den Ausschnitt platzieren. Außerdem noch die fertige Schleife nach Wunsch auf der Karte platzieren. Mit kleinen Strasssteinen oder anderen Materialien verzieren.

 

Weihnachtskarte in GRÜN 

Sie ist eine meiner Lieblingskarten von dem Trio. Ich habe dort nämlich mit dem Fuse Tool herumgewerkelt. Ob es nun ein notwendiges Gerät ist, kann ich im Moment noch nicht beurteilen. Man kann jedenfalls schöne Dinge damit machen, wenn man bei Pinterest mal danach schaut. Ich befürchte aber, dass es nicht so zum Einsatz kommt, wie ich es mir wünsche. Aber es war schon einmal ein Anfang – so eine Schüttelkarte. 

Benötigte Materialien:

  • Hellgrüner Karton in 9,5 x 16,5 cm
  • dunkler Streifen in 1 x 6,3 cm
  • heller Streifen in 1,5 x5 cm
  • hellgrünes Recheckt in 10,5 x 9,5 cm 
  • 45 cm Hanfschnur oder ähnliches
  • ausgestanzte Tanne oder selbst ausgeschnitten mit den Maßen 5 x 8 cm
  • 2 x 15 cm lange Streifen aus Alupapier zum Ausstanzen von Bäumen
  • ausgestanzte Bäume und Pailetten

Den hellgrünen Hintergrund auf die Karte kleben. Mit einem Stanzer Bäume oder andere Motive ausstanzen. Diese in die Folie geben und die offenen Seiten zukleben oder mit dem Fuse Tool „verschweißen“. Auf dem weißen Hintergrund einen Kreis mit Hilfe eines Zirkels oder mit Hilfe eines Glases zeichnen und ausschneiden – oder am besten stanzen. 

Aus den gestanzten Resten habe ich ein Banner geschnitten. Dazu habe ich noch etwas Hanfschnur (Baumwollschnurr oder anderes geht auch) um die Karte gebunden. Aus einer Vorlage habe ich einen Baum ausgeschnitten und diese mit Klebeperlen bestückt. Auf dem weißen Untergrund noch eine Schrift schreiben oder stempeln. 

Die geschlossene Folie hinter den Ausschnitt kleben. Auf der Rückseite 3D-Klebepads anbringen und diese nun auf der Karte anbringen. 

Ich erhoffe mir, dass sich der ein oder andere ein wenig inspiriert fühlt. (; 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.