[DIY] Herbstlicher Türkranz

herbstkranz-7Meteorologisch gesehen hat der Herbst bereits am 1. September begonnen. Astronomisch begann der Herbst in diesem Jahr am 22. September, also etwas später. Davon ganz abgesehen bin ich im letzten Jahr noch ziemlich aktiv gewesen, was das jahreszeitliche Dekorieren angeht. In der kleineren Wohnung war es mir wichtig, dass es gemütlich und der Jahreszeit passend ist. Jetzt ist es irgendwie anders.

Meine 5 Dekokisten im Keller sind nach Jahreszeiten sortiert. Darunter gibt es auch die Kategorie „Zeitlose Deko“. Darin befindet sich so ziemlich alles, was ich über das Jahr stehen lassen kann. Nach unserem Umzug in die größere Wohnung, hatte ich bisher noch kein tieferes Bedürfnis danach, das Wohnzimmer der Jahreszeit anpassen zu wollen. Vielleicht lag es auch einfach an der knappen Zeit und daran, dass ich mich lieber anderen Hobbys widmen wollte. Aktuell sieht es also zeitlos bei uns aus. 

Unsere alte Wohnung lag in einer Nische im Treppenhaus, sodass keiner unsere Tür sehen konnte, wenn er sich in unserem Stock befand. Dennoch war es mir wichtig, dass ein „Willkommensschild“ an der Tür hing. Nun wohnen wir Parterre und so ziemlich jeder, der über uns wohnt, sieht auf unsere Tür. Umso wichtiger ist es mir geworden ein gutes Gefühl zu haben, wenn ich in die Tür reinkomme und eine „schöne“ Tür sehe. Haufenweise Türkränze gibt es ja zu kaufen. Manchmal bin ich nicht bereit den Preis zu zahlen, den die meisten dafür verlangen. Darum wollte ich eigentlich schon immer meine Türkränze selber gestalten. Den ersten Türkranz habe ich im letzen Jahr zu Weihnachten aus weiß-blauen Weihnachtskugeln hergestellt. Eine Freude kommt bei mir auf, wenn ich daran denke, wie ich ihn bald aufhängen kann. Bevor es aber soweit ist kommt ja nun noch der Herbst. herbstkranz-6

Für meinen Herbstkranz habe ich beim Online-Bastel-Shop VBS-Hobby so einige Sachen zum Kranzbasteln bestellt. Darunter eine Girlande, Naturmaterialien und verschiedene Bänder nach meinem Belieben. Da ich finde, dass es für Unikate kaum eine Anleitung gibt, gebe ich meinen Kranz als Inspiration her und beschreibe gerne noch ein paar Schritte und Tipps. 

herbstkranz-9

Für den Herbstkranz benötigst du:

  • einen Weidenkranz Ø 3o cm
  • verschiedene Schleifenbänder 2m
  • eine Girlande ca. 1,85m
  • Naturmaterialien (Tannenzapfen, Äste, Holzscheiben)
  • eine Holzscheibe ca. 15 x 10cm
  • Steckbeeren, Steckfliegenpilze
  • Dekomoos
  • Kunstblätter
  • Kürbisse aus Kunststoff
  • eine Figur (z.B. Igel)

Außerdem:

  • Schere
  • Heißklebepistole

Für’s erste ist es natürlich wissen zu sagen, dass es ganz nützlich ist, vorher sich alles an/auf/unter/über den Kranz zu legen, bevor man gleich mit dem Kleben loslegt. Zwischendurch kann man auch ein paar Fotos knipsen, um am Ende alles an die Stelle anzubringen, wo es auch wirklich sein soll. 

herbstkranz-2

Bevor geklebt wird, schnappst du dir ein paar Schleifenbänder, Baumwollbänder oder was auch immer du dir ausgesucht hast. Du kannst auch zuerst eine Girlande um den Kranz wickeln, je nachdem wie groß oder auch fein sie ist. Probiere es einfach aus. Ich habe in meinem Fall erst die Girlande um den Kranz gewickelt. Dann habe ich ein Juteband in rot gleichmäßig um den Kranz gewickelt. Dann habe ich angefangen, meine Figur auf dem Moos zu platzieren. 

herbstkranz-7

Diese Sachen habe ich mit meiner Sicherheit bereits mit einer Heißklebepistole angebracht. Somit kann nun der Rest platziert werden.

herbstkranz-4Auf eine Holzscheibe habe ich einfach „Hallo“ geschrieben und schräg unter die Figur angebracht. Dann kam der Kleinkram wie die Tannenzapfen, die Steckpilze und -beeren, Blätter und die Hängeschlaufe. Je nachdem wie dicht der Kranz ist, oder sich sogar Steckmasse darin befindet, umso weniger Kleber müsst ihr verwenden. Da meine Steckteile meist nicht von selbst gut gehalten haben, habe ich diese nun mit Heißkleber befestigt. Du kannst dich gerne am Bild orientieren, wo was hinkommt. Manchmal hat man kein Auge dafür, ob die einzelnen Teile an einer guten Stelle sitzen oder man selbst empfindet es bei jeder Anordnung nicht „schön“. Solche Tage habe ich auch mal. Manchmal habe ich auch ein Händchen dafür, dass alles von Anfang an stimmt. herbstkranz-3

Zum Schluss muss nur noch ein Band zum Aufhängen angebracht werden. Ich habe ein Stück Schleifenband (ca. 25cm) um den obigen Teil gebunden und einen Knoten gemacht. Den Rest habe ich abgeschnitten, sodass ich durch das Schleifenband nur noch eine Baumwollkordel durchgezogen habe. Da der Kranz schon etwas schwerer ist als die kleinen Anhäger aus Holz, verzichte ich auf diese Nylonschnur. Diese sieht mir beim bloßen Anblick schon so aus, als würde sie reißen. Die Baumwollkordel ist auch ca. 60 cm lang, da wir auf der Innenseite der Tür diese Türhaken haben. Von Innen befestige ich das Band und lege den Türkranz auf die Außenseite der Tür. 

herbstkranz-6

Nun hängt der Kranz an der Tür und ich bin jetzt schon traurig, wenn ich ihn wieder abhängen muss. Aber auch den „Kranz danach“ habe ich schon parat. (; Den gibt es dann im Laufe der nächsten Wochen. Der Herbst geht ja schließlich noch bis Ende November. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.