Huch! Da sind sie ja – die Ferien!

Tom AteEs wurde auch mal Zeit. Die letzte Schulwoche war zwischendurch auch ein kleiner Witz an sich. Es gab Lehrer, die wollten den Unterricht bis zum Schluss durchziehen. Letztendlich konnten wir uns doch noch mit Filmen die letzten Stunden durchquälen. Die erste Ferienwoche hat für mich entspannend begonnen, auch wenn ich mir so einiges vorgenommen habe. 

Wir fahren diesen Sonntag nach Florenz – unser Urlaub. Bis dahin wollte ich, dass die Bude endlich mal auf Vordermann gebracht wird, denn die musste in den letzten Wochen gut leiden, weil ich irgendwann richtig faul war und einfach mal nichts machen wollte. Zwischendurch konnte ich ein paar Stunden im Freibad verbringen und habe schon für die Vorbräune für Florenz gesorgt. So ganz käseweiß mag ich nicht sein. Dann gab es da mal was und da etwas – nichts besonderes.

PflegeIch war vor gut 2 1/2 Wochen beim Friseur und musste davor bedenklich feststellen, dass meine Haare nicht mehr das sind, was sie einmal waren. „Zersplisst“, zerknotet und unspektakulär. Da ich Strähnen habe, lasse ich mir diese immer vom Friseur machen – so nach dem Motto: „Die werden schon wissen, was sie da machen. Die haben das ja schließlich gelernt.“ Die gute Frau hat mir in die nassen Haare ein paar Tropfen kostbares und bestimmt teures Öl in die Haare geschmiert und meinte, dass es ein guter Rat wäre, dass ich dies in Zukunft auch machen sollte. Ich habe mir nur gedacht, dass ich den teuren Friseurkrams ganz bestimmt nicht von meinem mickrigem Häufchen Geld, den ich zu diesem Zeitpunkt noch besaß, zu kaufen. Das habe ich dann auch ganz schnell vergessen. Als ich dann vor ein paar Tagen gemerkt habe, dass meine Haare wieder streiken und sich nicht richtig bürsten ließen und auch wieder völlig zerzaust waren, bin ich be schönen 33° mit dem Fahrrad in unsere kleine Bad Godesberger Innenstadt gefahren. Ich habe mir jetzt eine kleine Produktreihe von Garnier gekauft. Was sich bei mir gleich bei der ersten Anwendung bewiesen hat – das Duo-Spray. Haare riechen gut, sehen gut aus, und ließen sich super leicht durchbürsten. Preislich war ich nicht so begeistert, aber manchmal muss eine Frau tun, was eine Frau eben tun muss. Ich werde irgendwann berichten, ob sich das ganze gelohnt hat!

ElefantKissenNeben der Kosmetik habe ich mich ein wenig an die Nähmaschine gesetzt, um ein paar neue Kopfkissenbezüge zum wechseln zu haben. Und da mir das an Herausforderung nicht gereicht hat, habe ich mich gestern kurzfristig entschlossen einen Tildaelefanten zu nähen. Den habe ich heute „endlich“ fertig bekommen. Ich finde ihn so süß  – eigentlich hat er als Tagestierchen einen Platz auf unserem Bett verdient. Wenn er von meinem bösen Freund verbannt wird, weiß ich wer ihn gut gebrauchen könnte – derzeitig kommen in meinem Umfeld nur Babys auf die Welt. Auf jeden Fall ist er mit seinen 45cm groß genug zum kuscheln.

BalkonAuf meinem Balkon hat sich auch endlich mal was getan – neben dem Ruccola wachsen auch endlich Tomaten! Ich kann’s kaum erwarten sie nach dem Urlaub abzunehmen und nachreifen zu lassen. Derzeit sind drei von ihnen auf dem guten Weg vernascht zu werden, die anderen neun lassen noch etwas auf sich warten. Zwischen den Rest der Blümchen machen sich die Hummeln breit – und ich liebe es, wenn sie in meinen Blumen sitzen!

Ich werde mich die Tage seelisch auf den heißersehnten Florenztrip vorbereiten. Wir fahren nämlich mit dem Auto hin und haben uns einige Ziele gesetzt. Wenn alles gut läuft und wir geplant um 0 Uhr losfahren kommen wir montags gegen halb 8 an den Lago di Como (Comer See) und dann ist es mir egal, wie kalt das Wasser ist – ich geh‘ da rein. Ich will! Ich will! Ich will! Das wird dann meine Abkühlung sein – wir haben dann schließlich in unserer Reisewoche um die 36° jeden Tag! Gut gebräunt und mit ganz vielen Ideen werde ich heimkommen und mich auf die Liebsten freuen!

Ich wünsche euch allen wunderschöne Sommertage! Bilder gibt es selbstverständlich zwischendurch – manche Momente sollte man mit den Menschen auf der ganzen Welt teilen

Vanni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:z 
(: 
:8 
:\ 
>:( 
>.< 
:shocked: 
x.x 
:3 
:D 
:confused: 
O.O 
:cheer: 
;) 
:love: 
:P 
:) 
 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.